Der 8. Senat des FG Münster hat mit Urteil vom 14.11.2019 (8 K 168/19 GrE) entschieden, dass nur der das Grundstück betreffende Teil des Kaufvertrags der Grunderwerbsteuer unterliegt, wenn Weihnachtsbaumkulturen zusammen mit dem Grundstück erworben werden. Denn die Weihnachtsbäume sind kein wesentlicher Bestandteil des Grundstücks, sondern nur sog. Scheinbestandteil.